logo anzere
Programm
Meine Favoriten

Die Bisse de Clavau durchquert die Weinberge oberhalb von Sion. Sie wurde um 1450 erbaut, überragt die Rhoneebene zwischen Sion und Saint-Léonard und bewässert einen steilen, sonnenverwöhnten Weinberg.

Die von Trockensteinmauern umgebene Suone von Clavau entnimmt ihr Wasser der Lienne und versorgt die Weinberge von Ayent, Grimisuat und Sion mit Wasser.
Die Route wird von den Kurven der Route de Champlan aus vorgeschlagen, wo ein Parkplatz das Abstellen eines Privatfahrzeugs ermöglicht oder eine Bushaltestelle der Linie Anzère-Sion, um die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zu erleichtern.
Der Spaziergang erreicht schnell das Bett der Suone zwischen Trockensteinmauern. Die Bisse de Clavau bietet einen didaktischen Weg, der den natürlichen Reichtum des Ortes hervorhebt und Informationen über die Suonen und ihre Bedeutung enthält.
Auf seinem weiteren Verlauf können Sie eine Pause einlegen und die Terrassen der «Guerites» genissen (alte Häuschen, die den Winzern als Übernachtungshütte oder auch als Lagerplatz für Material dienten). La Guérite Brûlefer der Cave Bonvin oder Le Cube der Cave Varone, die zu Verkostungsorten umgestaltet wurden, wo man auch essen kann.
Entlang des Weges entdecken Sie die verschiedenen Bauweisen dieser Suonen: offen, überdacht, in Galerien oder oberirdisch auf einer Rinne.
Der Weg führt durch die Schlucht der Lienne.
Der Rückweg ist am einfachsten, wenn Sie den Weg zurückgehen. Es ist auch möglich, das Dorf Luc zu erreichen, indem Sie den Wegen über die Orte Les Hombes und La Combette folgen. Für Personen, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs sind, gibt es zwei Möglichkeiten: Die erste Möglichkeit besteht darin, die Route in Richtung Icogne fortzusetzen und die Postautolinie Crans-sur-Sierre bis nach Sion Gare zu nehmen, mit Umsteigen in Botyre nach Anzère (Fahrpläne online verfügbar). Ebenso haben Sie die Möglichkeit, bis zu den Kurven von Champlan, also zu Ihrem Ausgangspunkt, zurückzukehren.

Inhaber des Passes Anzère Liberté können die kostenlosen öffentlichen Verkehrsmittel zwischen Grimisuat Coop und Anzère nutzen. (Die Transporte zwischen Crans-sur-Sierre und Botyre sind nicht im Pass enthalten.)

Eigenschaften

Länge: 7.8km

Dauer: 2 Std (1 weg) 

Höhenunterschied: +95m / -146m

Schwierigkeitsgrad:  einfach

Einsetzen ins Wasser: von ende April bis ende September

Am Ende Ihrer Wanderung begeben Sie sich nach Botyre, um im Walliser Suonenmuseum die Geschichte der Suonen zu entdecken. Dieses befindet sich im Inneren des Maison peinte, einem historischen Gebäude aus dem 17. Jahrhundert, wo Sie 270 m2 Ausstellungsfläche finden, die Ihnen die entscheidende Rolle der Suonen in der Entwicklung der Walliser Region näher bringen.